Zwitsers willen een kleinere koe fokken

De Zwitsers willen een nieuwe koe fokken – robuust, kleiner en met hoge gras/weidebenutting. Koeien met de kenmerken die onze oud-Hollandse koeienrassen nog bezitten. Een bericht dat illustreert waarom het belangrijk is om onze traditionele rassen te behouden!

De website Agrarheute:

Schweizer Landwirte haben eine Interessengemeinschaft  gegründet, die die Förderung und Unterstützung der Zucht von effizienten Milchkühen als Ziel hat. Die IG “Neue Schweizer Kuh” will so eine Kuh für eine wirtschaftliche Milchproduktion auf Basis von Grasland und anderen heimischen Raufutterflächen züchten.

Das Anliegen der Landwirte sind gesunde, robuste Kühe, um den Antibiotikaeinsatz zu senken. Außerdem sollen die kleineren Kühe jedes Jahr kalben sowie eine hohe Grundfuttereffizienz und Lebensleistung haben.

Dazu wurde der “Swiss Index” (SWI) definiert, um geeignete Besamungsbullen auswählen zu können. Der Index steht für kleinere beziehungsweise mittelgroße Kühe. Größe wird dabei negativ gewichtet, heißt es. Funktionelle Merkmale stehen bei der Zucht im Mittelpunkt ebenso wie ein niedrigeres Milchproduktionspotenzial.

 

website plaatje

Hebt u de petitie al getekend? reddeblaarkop.petities.nl